Gefühle sind Motivation

Motivation ist ein anderes Wort für Antrieb. Gefühle sind die stärksten, inneren Antriebsmotoren für Handlungen, Veränderungen oder das Leben generell.

Oft denken wir, dass es äußere Ereignisse oder Personen sind, die unsere Veränderungen anregen. Mit ein wenig Übung ist es möglich, sich bewusst zu werden, welche Gefühle hinter den eigenen Gedanken und äußeren Handlungen die eigentliche treibende Kraft sind oder waren.

Es gibt viele Beispiele dafür, doch vielleicht nehmen Sie sich ein paar Atemzüge und erinnern sich an die größten, positiven bisherigen Veränderungen in Ihrem Leben. Und vielleicht sehen Sie dieses Mal diese Erfahrungen unter einem neuen Gesichtspunkt:

  • Wie habe ich mich vor der Veränderung gefühlt?
  • Was gab mir die Kraft zur Veränderung?
  • Wie habe ich mich nach der Veränderung gefühlt?

 

Siehe auch den Beitrag : Gefühle als Kompass

Möchten Sie Ihren Erfahrungsschatz hier teilen und etwas beitragen?
Dann senden Sie eine Nachricht mit maximal 150 Worten, Stichwort: Motivation. Hilfreich für Leser ist es, wenn Sie in 2 – 3 Sätzen die Ausgangssituation beschreiben und dann auf die obenstehenden 3 Punkte eingehen. Je kürzer, desto besser. Dann können vielleicht mehrere Beispiele aufgenommen werden. Ich freue mich über Ihre Mitarbeit und bin gespannt über Ihre Erfahrungen. Behalte mir allerdings eine Auswahl vor. Ihr Name wird nicht veröffentlicht.